Termine & Ausrückungen:

 

 

Einsätze Archiv

Erdrutsch - Murenabgang auf Straße

Erdrutsch-Murenabgang-auf-Strasse
whatsapp_image_20190729_at_07.44.39_1.jpegwhatsapp_image_20190729_at_07.44.39.jpegwhatsapp_image_20190729_at_07.44.40.jpeg
 
29.07.2019 04:20

Heute wurde die FF Waidring mittels Pager zu einem Erdrutsch auf der B 178 bei KM 50 gerufen.
Die Mannschaft rückte mit MTF-A & RLFA-B zum Einsatzort aus.
Man sicherte die Einsatzstelle ab, reinigte die Straße vom Geröll der kleinen Mure.
Während den Aufräumarbeiten kam es immer wieder zu Verkehrsanhaltungen.

 

Unterstützungseinsatz Hotel Tiroler ADLER

Unterstuetzungseinsatz-Hotel-Tiroler-ADLER
whatsapp_image_20190615_at_20.18.33.jpegwhatsapp_image_20190615_at_20.19.00.jpeg
 
15.06.2019 17:29

Heute wurde die FF Waidring mittels Pager zu einem Unterstützungseinsatz ins Hotel Tiroler ADLER gerufen.
Dort war im Eingangsbereich ein Hotelgast zu sturz gekommen. Man musste die gerufene Rettung beim Abtransport unterstützen.

 

Technische Hilfeleistung

Technische-Hilfeleistung
003.jpg
 
23.02.2019 07:06

Heute wurde die FF Waidring mittels Pager, abermals zur Gondelbahnunterführung gerufen, weil diese
unter Wasser stand. Durch autorisierte Mitarbeiter der Liftgesellschaft, konnte die ausgefallene Pumpenautomatik aktiviert werden und die Unterführung wurde ausgepumpt.

 

Technische Nachschau B178

Technische-Nachschau-B178
002.jpg
 
22.02.2019 23:33

Heute wurde die FF Waidring mittels Pager von der Polizei alarmiert, da bei der Gondelbahn Steinplatte die Unterführung unter Wasser stand. Die FF Waidring versuchte das Wasser abzupumpen, was aufgrund der ausgefallenen Pumpstation nicht gelang. Somit wurde die Unterführung wegen Gefahr im Verzug für den Verkehr gesperrt.

 

Brandalarm Tischlerei Kienpointner

07.02.2019 17:01

Heute wurde die FF Waidring mittels Sirenenalarm zu einem Brandalarm bei der Tischlerei Kienpointner gerufen.
Wie sich nach Rücksprache mit der Leitstelle herausstellte, hatte ein Techniker den Alarm bei Wartungarbeiten ausgelöst. Der Einsatz wurde noch während der Anfahrt als "Täuschungsalarm" bestätigt und offiziell storniert.

 
Zurück zu den News